Elsa Brändström Haus
Umbau und Sanierung des Elsa Brändström Haus in Hamburg Blankenese

Bauherr: im DRK e.V.
Bauzeit: 2002 
Leis­tun­gen: Entwurf, Aus­führungs­pla­nung, Auss­chrei­bung, Bauleitung

Das Elsa Bränd­ström Haus liegt im Ham­burg­er Stadt­teil Blanke­nese und ist eine inter­na­tionale Bil­dungs- und Tagesstätte. In der über der Elbe gele­ge­nen Vil­la aus der Grün­derzeit sind haupt­säch­lich Tagungs-/Sem­i­nar­räume/Speis­eräume mit angegliederten Küche sowie Ver­wal­tungsräume unterge­bracht. Im angegliederten Gäste­haus aus den 70 er Jahren befind­en sich Gästez­im­mer zur unter­bringung der Sem­i­nargäste.

ANSSP war damit beauf­tragt eine Revitalisierung/Sanierung bei­der Gebäude durchzuführen. In der Vil­la wur­den gle­ichzeit­ig auch struk­turelle Umbaut­en durchge­führt. So wur­den unter anderem auch noch 2 behin­dertenger­chte Gästez­im­mer einge­baut, das Kel­lergeschoss aufgew­ertet um dort zusät­zlich ein wohn­lich­es Abmiente zu schaf­fen. Im Gäste­haus wur­den sämtliche Gästez­im­mer und die zuge­höri­gen Bäder kom­plett erneuert. Neben der inneren Sanierung der Gebäude wur­den zeit­gle­ich auch die Fas­saden voll­ständig über­ar­beit­et.

Für die öffentlichen bere­iche wie die Bar und den Emp­fang wurde eben­falls die Nöblierung von ANSSP ent­wor­fen.