CP — Bostalsee
Neubau einer Ferienparkanlage am Bostalsee

Auf­tragge­ber: Groupe Pierre & Vacances Cen­ter Parcs
Bauzeit: 2012–2013  Pla­nung: 2010–2011
Leis­tun­gen: Mitwirkung Mas­ter­plan, Entwurf Ferien­häuser, Pro­jek­t­s­teuerung Ferien­häuser, Con­trol­ling

Im Saar­land am Bostalsee hat Cen­ter Parcs Europe einen kom­plett neuen Ferien­park errichtet. Auf ein­er Fläche von ca. 90 Hek­tar ent­standen 500 Ferien­häuser sowie Freizeit — und Badeein­rich­tun­gen.
ANSSP wurde bei der Entwick­lung dieses Parks für die Bere­iche Pro­jek­t­s­teuerung und Entwurf der Ferien­häuser beauf­tragt.

Für die Ferien­häuser wurde ein neuer Haustyp speziell für die Anforderun­gen der Gäste von Cen­ter Parcs entwick­elt. Hier­bei waren neben den beson­deren Anforderun­gen an Zuschnitt und Rau­maufteilung die Flächenop­ti­mierung der Grun­drisse eine wesentlich­er Schw­er­punkt.
Um die fünf ver­schiede­nen Haustypen (zwei, vier, sechs, acht und zehn Per­so­n­en Ferien­häuser) in drei ver­schiede­nen Aus­bau­vari­anten (Com­fort, Pre­mi­um, VIP) wirtschaftlich bauen zu kön­nen, musste ein hoher Grad an Wieder­hol­ung in den einzel­nen Bauteilen schon im Entwurf­ssta­di­um erzielt wer­den. So ent­stand ein Basis­mod­ul, welch­es aus Foy­er, Treppe, Küche, Bad, WC, Tech­nikraum beste­ht. Dieses Basis­mod­ul gibt es in zwei Vari­anten für Häuser mit bis zu vier Per­so­n­en oder ab sechs Per­so­n­en. Die weit­eren Räume entwick­eln sich in ver­schiede­nen Stan­dards, die jew­eils auf die gle­iche Weise mit dem Basis­mod­ul kom­biniert wer­den.