Balkonanlage
Arnoldstraße, Hamburg Ottensen

Bauherr: WEG-Arnold­straße 63–65
Bauzeit: 2003 
Leis­tun­gen: Entwurf, Genehmi­gungs-, Aus­führungs­pla­nung, Auss­chrei­bung, Bauleitung

Das aus der Jarhun­der­twende stam­mende Mehrfam­i­lien­haus Arnold­strasse 63–65 liegt im Ham­burg­er Stadt­teil Ottensen. Es han­delt sich um ein Gebäude in geschlossen­er Bebau­ung, rel­a­tiv ein­fach­er Konzep­tion ohne Balkone. Wun­sch der Auf­tragge­ber war es eine Balko­nan­lage für dieses Gebäude zu entwer­fen. Das Haus ver­fügt jedoch über keinen direk­ten Zugang in den zum Innen­hof liegen­den Garten­bere­ich. Daher musste eine Kon­struk­tion­sart gewählt wer­den, die Vor­pro­duziert wer­den kon­nte und in kürzester Zeit aufgestellt. Es wurde sich für eine Stahlkon­struk­tion entsch­ieden, die als fer­tige Rah­menkon­struk­tion per Lastkran über das Gebäude hin­weg in den Innen­hof gehoben wurde,um dort dann endgültig meit­einan­der ver­schraubt zu wer­den. So kon­nte die voll­ständi­ge Tragkon­struk­tion inner­halb eines Tages aufgestellt wer­den. Als Belag der Balkone wur­den Holzbohlen gewählt, die sich dann auch in schmalerer Dimensi­non­ierung im Sichtschutzele­ment wiederfind­en. Die Balko­nan­lage wurde über die gesamte hin­tere bre­ite des Haus­es aus­ge­führt.