TI — Welcome Area

Auf­tragge­ber: TIAM
Pla­nung: 2014
Leis­tun­gen: Konzepten­twurf

Das Entwurf­skonzept für die Wel­come Area war es eine Emp­fang­shalle zu konzip­ieren die die Besuch­er des Dome empfängt und den Besuch­er­strom über neue Counter in / aus dem Dome leit­et. Die Wel­come Area soll gle­ichzeit­ig auch ein Tre­ff­punkt / Warte­zone / Verteil­er­fläche mit ersten / let­zte Ange­boten sein. Weit­ere Funk­tio­nen wie flex­i­ble Ausstel­lun­gen oder Ver­anstal­tun­gen kön­nen eben­falls stat­tfind­en.

Die neue Wel­come Area teilt sich in 2 Abschnitte. Der Erste ist eine neue Halle, als leichte und trans­par­ente Kon­struk­tion (Stahlkon­struk­tion) mit ein­er großflächig umlaufend­en Met­all­glas­fas­sade und ein­er fil­igra­nen Dachstruk­tur in die Ober­lichtele­mente einge­bun­den sind, die zusät­zlich das Tages­licht in die Halle leit­en. Der zweite Teil ist der Zugang in den Dome. Hier wird die beste­hende Stahlbe­tonkon­struk­tion des Vor­daches mit einge­bun­den und erhält eine seitliche Ver­glasung um den Raum zu schließen.

Die neue Wel­come Area ist aus­gerichtet auf den Cen­tral Square und empfängt die Besuch­er über eine geschwun­gene Fas­saden­front mit einem auskra­gen­den Vor­dach das auch Teile der Ter­rassen­fläche überdeckt.

Das Ange­bot der Wel­come Area umfasst neben einem Info­point auch kleinere Laden­flächen für Bäck­erei / Geschenke / Sou­venir / Mini Super­markt und ein Bistro / Cafe mit ein­er angeschlosse­nen Ter­rassen­fläche von der man einen Blick auf das Wiesen­fo­rum / Hotel hat. Ergänzt wird das Pro­gramm mit san­itären Ein­rich­tun­gen / Baby­wick­el­raum etc.

Der Über­gang zum Ein­tritt in den Dome ist mit 16 Counter bestückt, die einen rei­bungslosen Besuch­er­strom gewährlis­ten kön­nen. Hin­ter den Coun­tern kann sich dieser wieder verteilen und wird über Schleusen in den Dome geführt.

Die beste­hen­den Stahlbe­ton­dachkon­struk­tion wird seitlich durch eine weit­ere Funk­tion ergänzt. Auf Grund der vorhan­de­nen Höhe wird hier in 2 geschos­siger Bauweise im Erdgeschoss ein Gepäck­auf­be­wahrungsraum ange­ord­net und darüber liegend der Back­of­fice Bere­ich der Kassen mit zuge­höri­gen Sozialan­la­gen.